Corona - Untergriesbach gemeinsam stark!

Aktuell vom 25.03.2020 - Alle vor Ort engagieren sich!

Aktualisierungen vom 25.03.2020, 11:00 Uhr

  1. Die Bürger-App ist installiert und ab sofort in den App-Stores von google und Apple verfügbar. Laden Sie sich die App herunter und erhalten Sie alle aktuellen Nachrichten für Untergriesbach direkt auf Ihr Handy - so bleiben Sie auf dem aktuellen Stand.
     
  2. Unsere Ärzte in Untergriesbach haben sich abgestimmt und Maßnahmen entwickelt, wie sie gemeinsam die Untersuchung von Infektionspatienten koordinieren wollen, um allen bestens helfen und gleichzeitig aber die Ansteckungsgefahr für alle übrigen Patienten und das Personal ausschließen zu können.

    Die wichtigstens Schritte hier:
    - Telefonische Rezeptanforderungen für Folgerezepte
    - Einrichtung einer Telefon- und teilweise einer Viedeosprechstunde
    - Erstdiagnose von Patienten mit infektiösen Symtomen am Telefon7per Video (bitte nicht vor Ort!)
    - Abstimmung der Vorgehensweise zur Durchführung von häuslichen Tests
    - Vereinbarung einer Vorgehensweise zur gegenseitigen Vertretung der Praxen

    Nähere Informationen direkt bei unseren Ärzten:
    - Praxis Dr. Univ. Padua Andraschko
    - Hausärztliche Gemeinschaftspraxis Dres. Grünberger
    - Praxis Wiendl
     
  3. Die Apotheken unterstützen die Maßnahmen und arbeiten gemeinsam mit den Ärzten an einer Direktübersendung und -bearbeitung Ihrer Rezepte und einer Lieferung der Medikamente - fragen Sie nach! So müssen Sie nicht mehr aus dem Haus!
     
  4. Unsere Geschäfte vor Ort brauchen Ihre Unterstützung! Vielfältige Angebote und Aktionen können Sie auch jetzt nutzen und damit unsere Wirtschaft vor Ort stärken! Lieber hier als bei einem Onlineriesen einkaufen!

    Hier finden Sie aktuelle Angebote!

    Der Wirtschaftskreis bietet noch in dieser Woche eine Plattform, auf der Sie alle Angebote unserer Geschäfte einsehen und nutzen können!
     
  5. Freiwillige Helfer für Einkaufs- und Besorgungsdienste können sich bei der Gemeinde melden! Bitte teilen Sie uns auch mit, wenn Sie jemanden kennen, der Hilfe braucht. Unsere Hotline: 08593/9009-12
     
  6. Das Rathaus ist ab sofort mit zwei Dienstgruppen besetzt, die zur Sicherstellung des durchgehenden Dienstbetriebes unabhängig voneinander arbeiten. Wir sind gerne telefonisch oder per E-Mail für Sie da.

    Sie erreichen uns von Montag bis Freitag von 08:00 Uhr bis 12:00 Uhr und von 13:00 Uhr bis 17:00 Uhr (auch mittwochs und freitags).
     
  7. Der Recyclinghof und die Grüngutanlage Schönwiesen sind geöffnet, es wird allerdings um Geduld gebeten, da nur eine begrenzte Anzahl von Bürgern gleichzeitig auf das Gelände dürfen. Wir bitten daher, um genaue Prüfung, ob Sie tatsächlich dringend zum Wertstoffhof oder zur Grüngutanlage müssen.


     

 

 

Aktualisierungen vom 19.03.2020, 12:00 Uhr

Liebe Untergriesbacherinnen und Untergriesbacher,

bitte bleiben Sie so gut es geht zuhause. Jeder vermiedene Kontakt trägt dazu bei, die Ausbreitung des Virus zu verlangsamen und mitzuhelfen, dass die Situation nicht unkontrollierbar wird. Bitte achten Sie auch darauf, dass Kinder nicht in großen Gruppen zusammen spielen (auch nicht im Freien). Wir wissen, dass das schwer zu vermitteln ist, aber auch dies ist eine wichtige Maßnahme und aus diesem Grund mussten wir auch alle Spielplätze sperren. Wer unbedingt das Haus verlassen muss, sei es zur Arbeit oder zum Einkaufen, soll bitte Abstand zu Mitbürgern halten und die allgemeinen Hygienemaßnahmen einhalten.

Für das alltägliche Leben haben wir Ihnen und vor allem den älteren Mitbürgerinnen und Mitbürgern einige nützliche Hilfen zusammengetragen:

  1. Die Verwaltung bietet unter der Telefonnummer 08593/9009-12 ab sofort eine Hotline zur Organisation von Nachbarschaftshilfe im Gemeindegebiet.
    Wir bitten alle, die freiwillig Besorgungen und Einkäufe für ältere Untergriesbacherinnen und Untergriesbacher erledigen können und wollen, sich hier registrieren zu lassen.
    Alle älteren Mitbürger und alle die zu den als Risikogruppen eingestuften Alters- und Krankheitsgruppen zählen, können sich bei der Hotline melden und die Verwaltung vermittelt dann Helfer, die sie unterstützen.

    Die freiwilligen Helfer werden bei der Kommune als Ehrenamtliche registriert und können somit auch einen Grundversicherungsschutz über die Ehrenamtsversicherung in Anspruch nehmen. Dazu wird Ihnen auch ein Leitfaden an die Hand gegeben, wie Sie die Enkäufe und Besorgungen für Ihre Nachbarn oder andere Unterstützungsbedürftige abwickeln können, ohne unnötigen Kontakt zu haben. 

    Wir bitten alle, die jetzt helfen können: Lassen Sie sich registrieren und unterstützen Sie unsere älteren Generationen und vorerkrankten Menschen, die alleine sind.
    Liebe Seniorinnen und Senioren und liebe Untergriesbacher, die derzeit erkrankt sind: Nehmen Sie die angebotenen Hilfen in Anspruch, um sich selbst zu schützen.
     
  2. Viele Betriebe in Untergriesbach und Umgebung bieten Hilfen an, um sich zu Versorgen ohne das Haus verlassen zu müssen oder zumindest um den Kontakt so gering wie möglich zu halten:

    Ärzte und Apotheken bieten die Möglichkeit telefonischer Rezeptanfrage und teilweise zur direkten Lieferung der Medikamente! Fragen Sie in Ihrer Apotheke nach, ob dieser Service angeboten wird.

    EDEKA & Bäckerei Fenzl: Lieferung vorbestellter Waren durch Mitarbeiter oder Abholung der bestellten Waren durch freiwillige Helfer (Tel.: 08593/93378)
    Metzgerei Heindl: Möglichkeit zur Vorbestellung von Fleisch- und Wurstwaren mit Lieferservice oder Drive-In-Einkauf sowie von Abo-Essen mit Lieferservice (Tel.: 08593/237)
    Metzgerei Kammermeier (Schaibing): Möglichkeit zur Vorbestellung der Fleisch- und Wurstwaren zur Abholung (08593/8524)
    Bäckerei Pilger: Lieferung von bestellter Ware im Zuge der Touren der Verkaufsmobile an verschiedenen Wochentagen (Bestellungen und Tourenauskunft unter 08584/9892-0)
    Bäckerei Schmid: Lieferung von bestellter Ware im Zuge der Touren der Verkaufsmobile im ganzen Gemeindegebiet (Bestellungen und Tourenauskunft unter 08591/93155, Frau Stockinger)
    REWE Untergriesbach: Keine Vorbestellung möglich, aber Unterstützung für freiwillige Helfer bei der Zusammenstellung des Einkaufs

    Daneben bieten verschiedene Heimdiensteinrichtungen von Brauereien oder Getränkelieferanten einen Lieferservice, den Sie in Anspruch nehmen können, z.B
    Hutthurmer Brauerei, Heimdienst (Tel.: 08505/940-544)
    Getränke Kasberger, Jahrdorf (Tel.: 08586/977297)

    Auskunft über die weiteren Möglichkeiten erhalten Sie ebenfalls bei unserer Hotline. Ihr Betrieb, der in Untergriesbach tätig ist, ist nicht aufgeführt? Wenden Sie sich gerne an uns (08593/9009-12).
     
  3. Für alle Selbständigen und Gewerbetreibenden stellt die aktuelle Situation neben der allgemeinen Bedrohung der Gesundheit noch eine zusätzliche Herausforderung dar. Umsatzeinbrüche, Einkommenswegfall und erhebliche finanzielle Einbußen belasten viele unserer Betriebe und selbständig tätigen. Die Regierung will hier schnell und unbürokratisch unterstützen und eine erste Soforthilfe geben

    Unter der nachfolgenden Hotline am Landratsamt Passau können alle Fragen zu den verfügbaren Hilfen gestellt und die Antragsunterlagen angefordert werden. Zudem stehen alle aktuellen Informationen auf der Homepage des Landratsamtes bereit.

    Hotline für Unternehmen und Selbständige (nur in Bezug auf staatliche Hilfen und Förderungen): 0851 397-715
    Hotline für allgemeine Bürgeranfragen
    (zur Allgemeinverfügung und zu Einschränkungen des öffentlichen Lebens): 0851 397-360
    Hotline für medizinische Fragen
    (Gesundheitsamt): 0851 397 850
     
  4. Die Sitzung des Marktgemeinderates Untergriesbach, die für den 23.03.2020 geplant gewesen wäre wird auf unbestimmte Zeit verschoben.

 

Wir hoffen, dass die getätigten Maßnahmen wirken und ich rufe nochmals dazu auf, sich möglichst an alle Empfehlungen der Experten zu halten und sich auch gegenseitig im täglichen Leben zu unterstützen. Nur gemeinsam können wir die Situation gut meistern - auch wenn wir das momentan getrennt voneinander erledigen müssen.

Bleiben Sie gesund wünscht Ihnen 

Ihr Bürgermeister mit der Verwaltung und dem Gemeinderat

 

 

Regelmäßige Informationen auf der Homepage des Marktes sowie den Portalen der Schulen

Wichtige Informationen zu den aktuellen Entwicklungen werden laufend auf der Homepage des Marktes Untergriesbach sowie auf den Webseiten und Elternportalen der Mittelschule Untergriesbach und des Gymnasiums bekannt gegeben.

 

 

Aktualisierungen vom 18.03.2020, 12:00 Uhr

Gemeinderatssitzungen 

Gemäß aktueller Bekanntmachung des Landratsamtes Passau ist es nicht möglich im Hinblick auf die Entscheidungen, welche durch das Gremium zu treffen sind, von den aktuell gültigen gesetzlichen Bestimmungen abzuweichen. Dies bedeutet, das Gemeinderatssitzungen abzuhalten sind und diese grundsätzlich auch öffentlich sein müssen. Als gesetzlich vorgeschriebene Veranstaltungen sind die Gremiumssitzungen auch notwendig und daher von der aktuellen Allgemeinverfügung ausgenommen. Es liegt im Ermessen der Verwaltung und des Gremiums zu entscheiden, ob in den nächsten drei Wochen eine Sitzung stattfinden muss. Aktuell besteht kein dringender Bedarf zum Abhalten einer Sitzung. Ein möglicher Termin wird bekannt gegeben.

Gemeindliche Sportanlagen und Spielplätze für Nutzung gesperrt

Eine Nutzung der gemeindlichen Sportplätze und Sportanlagen ist ab sofort sowohl für den Trainings- als auch für den Wettkampfbetrieb sowie für private Nutzung  untersagt. Auch die gemeindlichen Spielplätze müssen gesperrt werden, da sie unter die Anordnungen der Staatsregierung fallen.

Öffnungszeiten des Recyclinghofes und der Grüngutanlage

Aus einer aktuellen Mitteilung des ZAW Donau Wald ergibt sich, dass sowohl der Recyclinghof Untergriesbach als auch die Grüngutannahmestelle als Entsorgungseinrichtungen regulär geöffnet sind. Sollte sich hieran etwas ändern, würde dies in den Medien und auf den verschiedenen Online-Kanälen bekannt gegeben. 

Behördengänge auf das Erforderliche reduzieren - Online-Angebote und telefonische Beratungsmöglichkeiten der Verwaltung nutzen

Das Rathaus Untergriesbach ist ab Dienstag, 17.03.2020 bis auf weiteres für den Besucherverkehr geschlossen. Dringende Termine können mit dem jeweiligen Sachbearbeiter direkt vereinbart werden. Der Markt Untergriesbach bietet über sein Online-Angebot vielfältige Erledigungsmöglichkeiten von Behördenangelegenheiten an. Alle Sachgebiete sind zudem jederzeit per E-Mail erreichbar und beantworten gerne die Fragen der Bürgerinnen und Bürger auf diesem Wege (E-Mail-Adressen und Telefonnummern vgl. Homepage bzw. zentral unter 08593/9009-11). Das Rathaus wird auch in den kommenden Wochen soweit möglich regulär besetzt sein, sodass telefonische Rückfragen ebenfalls problemlos möglich sein werden. In Folge von notwendigen Kinderbetreuungen der Rathausmitarbeiterinnen und -mitarbeiter kann es aber zu einzelnen Abwesenheitszeiten kommen. In diesen Fällen ist jedoch ein Vertreter erreichbar oder das Anliegen wird an den zuständigen Mitarbeiter weitergeleitet. Es wird darum gebeten nicht unbedingt notwendige Behördengänge gegebenenfalls auf die Zeit nach dem 19. April zu verschieben.

Der Bauhof und die Mitarbeiter der Wasserver- und Abwasserentsorgung sind aktuell im Dienst und führen Arbeiten aus, die in kleinen Teams und ohne großen Bürgerkontakt zu erledigen sind. Die Betreuung der gesamten Infrastruktur ist gesichert und sofern eine Betriebseinstellung im technischen Bereich erfolgen sollte, wird durch Bereitschaft und Notdienst die Funktionsfähigkeit und Betreuung aller Anlagen des öffentlichen Bereichs sichergestellt.

 

 

 

Brief des Bürgermeisters an die Bevölkerung vom 16.03.2020

Liebe Untergriesbacherinnen und Untergriesbacher, 

es ist mir in der aktuellen Situation mit fast stündlich wechselnden Lagebeurteilungen ein großes Anliegen, Sie über die aktuellen Ereignisse bezüglich des Coronavirus zu informieren. 

Die Lage hat insbesondere in den letzten Tagen eine sehr dynamische Entwicklung genommen, die wir alle so nicht erwartet haben. Vor einigen Tagen war noch nicht absehbar, dass das Thema solch große Einschränkungen unseres täglichen Lebens bringen würde. 
Aktuell stellt sich die Situation ernster dar, wie Sie es auch aus der Presse entnehmen können. Die Ausbreitung des Virus hat eine erhebliche Dynamik bekommen. Diese Entwicklung hat die Bayerische Staatsregierung zu der Entscheidung bewogen, den Unterrichtsbetrieb an allen bayerischen Schulen bis einschließlich der Osterferien einzustellen und auch den Reiseverkehr einzuschränken. Bisher bedeutet dies für Berufspendler noch keine Einschränkung ihrer Tätigkeit. Diese getroffenen Maßnahmen dienen der Verlangsamung des Infektionsgeschehens in Bayern und zum Schutz gefährdeter Gruppen. Dadurch werden ein Großteil infektionsrelevanter Kontakte für insgesamt fünf Wochen unterbunden. 

Durch die Feststellung des Katastrophenfalls in Bayern hat die Staatsregierung sichergestellt, dass die notwendigen Maßnahmen von nun an zumindest für 14 Tage zentral gelenkt werden und so eine einheitliche Linie verfolgt wird. Mit diesem Schritt können vor allem zusätzliche gesundheitsrelevante Kapazitäten sowohl hinsichtlich der Krankenhausnutzung als auch hinsichtlich des medizinischen Personals abgerufen werden, wenn dies notwendig wird.

Festgestellt werden muss aber auch, dass die getroffenen Entscheidungen mit Geschäftsschließungen, Betriebseinschränkungen, einer grundsätzlichen Untersagung von Veranstaltungen und der deutlichen Einschränkung des Gastronomiebetriebes auch erhebliche Nachteile für alle unsere ortsansässigen Geschäfte und Betriebe mit sich bringen. Die in Aussicht gestellten schnellen und unbürokratischen Hilfen werden einen ersten Schritt zur Hilfe darstellen, weitere müssen folgen und hier werden wir als Kommunalvertreter auch für die notwendigen Hilfen eintreten.

Auch das öffentliche Leben wird in den kommenden Wochen sehr stark eingeschränkt werden. Ob Vereinsveranstaltungen, Trainings- und Wettkampfbetrieb oder andere gesellschaftliche Veranstaltungen werden voraussichtlich bis Ostern unterbleiben müssen. Das ist ein großer Einschnitt in unser Leben, aber nach Aussage der Experten ein wichtiger Schritt, um die Ausbreitung des Virus zu verlangsamen und die Möglichkeiten der medizinischen Versorgung nicht überzubelasten. Daher müssen wir alle diesen Einschnitt in unser Leben in Kauf nehmen und uns einschränken. Ohne Frage eine Herausforderung für jeden Einzelnen von uns. Aber wenn wir an alle denken, für die in unserem Bekanntenkreis eine Infektion sehr gefährlich werden könnte, haben wir einen Grund, dass wir diese Einschränkungen zu akzeptieren.

Mein großer Dank gilt allen Vereinen und Institutionen in Untergriesbach, die in den letzten Tagen und Stunden so eindrucksvoll ihre Solidarität gezeigt haben, in dem sie Veranstaltungen abgesagt oder verschoben haben. 
Ich spüre aktuell viel Zusammenhalt in der Gemeinde, ein jeder hat das Ziel, dass wir in Untergriesbach diese besondere Situation gut bewältigen werden. Ich bin zuversichtlich, dass es uns gemeinsam gelingt, diese Herausforderung zu meistern, auch wenn wir spürbare Beeinträchtigungen haben werden. 
Ich danke Ihnen sehr herzlich für Ihr großes Verständnis und wünschen Ihnen und Ihren Familien für die nächste Zeit viel Gesundheit und von Herzen alles Gute! 
Gerne unterstützt Sie die Verwaltung bei Ihren Rückfragen und Anliegen.  

Herzlichen Dank an Sie ALLE für Ihr Verhalten im Rahmen dieser Maßnahmen und nachfolgend einige weitere wichtige Hinweise seitens des Marktes Untergriesbach.

Mit den besten Grüßen
Hermann Duschl, Bürgermeister
 

 

 

Wichtige Informationen des Marktes Untergriesbach (Stand: 16.03.2020, 12:30 Uhr)

Aufgrund der aktuellen Entwicklungen im Hinblick auf die Maßnahmen zur Verlangsamung der Ausbreitung des Coronavirus sowie der Anweisungen seitens des Freistaates Bayerns und des Landratsamtes Passau ergeben sich auch für den Markt Untergriesbach einige Einschränkungen und notwendige Regelungen. Desbezüglich gibt der Markt Untergriesbach nachfolgende Hinweise und Empfehlungen bekannt:

Umgang mit Veranstaltungen im Gemeindebereich - Bürgerversammlungen werden verschoben

Nach aktuellen Vorgaben sind in ganz Bayern Veranstaltungen sowohl im Freien als auch in geschlossenen Räumen ausnahmslos untersagt. Dies gilt für den öffentlichen und den privaten Bereich. Ab Dienstag werden alle nicht notwendigen Freizeiteinrichtungen geschlossen: Unter anderem Schwimmbäder, Sporthallen, Spielplätze, Bibliotheken, Sport- und Fitnessstudios, Volkshochschulen oder Jugendhäuser. Ab Mittwoch dürfen Speiselokale nur von 6 bis 15 Uhr geöffnet haben. Maximal dreißig Personen dürfen sich in einem Lokal aufhalten. In Innenbereichen soll es Mindestabstände von 1,50 Metern zwischen den Gästen geben.

Der Markt Untergriesbach hat hier keine Entscheidungskompetenz, da die Umsetzung des Infektionsschutzgesetzes Aufgabe der Kreisverwaltungsbehörde ist. Die Maßnahmen werden jedoch von uns unterstützt. In Abstimmung mit dem Gemeinderat hat die Verwaltung entschieden, dass die für Ende März geplanten Bürgerversammlungen vorerst auf unbestimmte Zeit verschoben werden. Das Starkbierfest der Gemeinde, welches für 19. März geplant war, entfällt ersatzlos. Hinsichtlich des Umgangs mit weiteren größeren Veranstaltungen des Marktes nach Ostern wird in der nächsten Sitzung beraten und dann informiert. Für den Zeitraum der Schulschließungen werden auch die Turnhalle an der Mittelschule und das Schwimmbad am Gymnasium geschlossen.

Schulausfall und Notbetreuung

In den Kindergärten und Schulen im Gemeindegebiet findet bis zum Ende der Osterferien kein Unterricht bzw. keine Betreuung statt. Notbetreuung ist nur vorgesehen für Kinder deren Eltern beide in sogenannten "systemrelevanten Berufen" (insbes. Gesundheits- und Pflegeberufe, Tätigkeiten im Bereich der täglichen Versorgung, Tätigkeiten im Bereich der Aufrechterhaltung der Infrastruktur) beschäftigt sind bzw. für Alleinerziehende oder Alleinbetreuende aus diesen Berufsgruppen. Wir bitten Sie, vor der Inanspruchnahme dieser Betreuung genau mögliche Alternativen zu prüfen. Eine Betreuung durch Großeltern sollte aufgrund der Betroffenheit dieser Risikogruppen nicht erfolgen.

Die Kindergärten im Gemeindebereich haben abgefragt, ob in den Gruppen eine Notbetreuung notwendig ist. Es hat sich aktuell in keiner Einrichtung ein Bedarf ergeben. Die Schulen bieten eine Organisation von Notbetreuung an, sofern der Anspruch besteht. Hier bitten wir um direkte Kontaktaufnahme mit der Grund- und Mittelschule Untergriesbach (Tel.: 08593/250), der Grundschule Schaibing (Tel.: 08593/1237) und dem Gymnasium Untergriesbach (Tel.: 08593/411). 

Informationen zum Umgang mit Verdachtsfällen und zu aktuellen Maßnahmen der Regierung und des Landratsamtes

Für alle Bürgerinnen und Bürger des Landkreises steht ein Info-Telefon des Gesundheitsamtes zur Verfügung. Sie erreichen das Gesundheitsamt über nachfolgende Nummer 0851/397-850. Auf der Homepage des Gesundheitsamtes können Sie alle wichtigen Informationen zur Krankheit und zum Umgang mit verdächtigen Anzeichen einsehen.

Die Homepage des Landratsamtes Passau informiert auch über die aktuellen Entwicklungen zu den Allgemeinverfügungen und weiteren Maßnahmen im Rahmen der Umsetzung des Infektionsschutzgesetzes.

 

Background