Donautal-Tour für Radler und E-Biker

Im Bayerisch-Österreichischen Donauengtal

Die Donautal-Tour führt Sie von Untergriesbach über die Donau nach Vichtenstein in Österreich und wieder zurück. Den genauen Routenverlauf und alle auf dem Weg liegenden Stationen finden Sie im neuen Flyer. > Zum Download

 


INTERREG V-A Österreich – Bayern 2014 -2020
Projekttitel: Bayerisch-Österreichisches Donauengtal – Gemeinsame Vermarktung
Projektcode: NB 21

 

Projektbeschreibung

Ausgangslage:
Die Zusammenarbeit über die Grenzen hinweg bietet sich aufgrund der besonderen Lage an der bayerisch-österreichischen Grenze, bestens für die Gemeinden Untergriesbach und Vichtenstein an. Mit dem vorliegenden Projekt wollen der Markt Untergriesbach in Bayern und die Gemeinde Vichtenstein in Österreich ihre bereits bisher gut funktionierenden nachbarschaftlichen Beziehungen vertiefen und intensivieren. Beide Partner sehen in der engen Abstimmung und der gemeinsamen Vermarktung der touristischen Angebote im Donauengtal ein enormes Potenzial für eine nachhaltige Entwicklung des Tourismus in dieser landschaftlich sehr attraktiven Region.

Projektziele:
Ziel des Projektes ist die Abstimmung gemeinsamer Medienplanungen bzw. ihre Koordination, um das vorhandene touristische Potenzial grenzübergreifend nachhaltig voranbringen zu können. Durch die verstärkte Vernetzung der Angebote im bayerisch-österreichischen Donauengtal soll eine grenzübergreifende Verbindung zwischen den touristisch sehr attraktiven Radwegen Donau-Wald-Radweg (BY) und der Panoramastraße (AUT) geschaffen werden. Die Projektergebnisse werden in die geplante „Rundtourenphilosophie“ der WGD in Linz einfließen, die neue Radrundtouren mit Anbindung zum Donauraum zwischen Grein, Linz und Passau vorsieht und konzipiert.

Projektinhalt:
Im Rahmen des Projektes sind folgende Maßnahmen geplant:

  • Aufstellen einer hochwertigen Webcam zur Lieferung besonderer Panoramabilder. Die von dieser Kamera aufgenommenen hochwertigen Bilder werden für die Erstellung von gemeinsamen Werbematerialien sowie für die bestehenden Webportale der Gemeinden und touristische Webportale verwendet. Als Ergänzung zum bereits genehmigten Projekte „Grenzenlos fließende Donauimpressionen“ sollen den Besuchern ein stets aktueller Blick auf die landschaftlich äußerst attraktive Region entlang der Donau angeboten werden. 
  • Marketingmaßnahmen in Form von Print- und Onlinemedien in den gemeindlichen Werbeauftritten (im Contentbereich bzw. ergänzendes Modul für vielseitige Besuchernutzung)

Was ist der grenzüberschreitende Mehrwert des Projekts? 
Die Initiative unterstützt u.a. die derzeit bereits laufenden Aufwertungsaktivitäten der Innviertler-Anliegergemeinden an der „Qualitätsoffensive für die Sauwald-Panoramastraße“. Das Projekt „Webcam“ dient als Botschafter für eine weitere verbindende Entwicklung von gemeinsamen Freizeitangeboten in der Österreich-Bayern-Zusammenarbeit.

Wie soll die dauerhafte (institutionelle) grenzübergreifende Zusammenarbeit der Projektträger sichergestellt werden? 
Naturnahe Tourismus- und Freizeitangebote werden gemeinsam vom Leadpartner und dem Projektpartner entwickelt. Naturinteressierte sollen Naturerlebnisse gezielt im Donauengtal entdecken. Die Aufbereitung von Angeboten unter Nutzung von Kombinationen mit Schiff, Radfahren und/oder Wandern ist geplant und langfristig anzubieten und auszubauen. Mit Hilfe der digitalen Medienwelt, eben unter Nutzung u.a. von Webcam-Bildmaterialen sollen diese Angebote gezielt gestreut und präsentiert werden. Eine gezielte Besucherlenkung ist zu bedenken. Gegenseitige Bewerbung in Print- und Onlinemedien. Ziel ist die Abstimmung gemeinsamer Medienplanungen bzw. dessen Koordination. Beispielhaft ist die aktuelle Arbeit an einer Erstauflage Donau-Perlen-Freizeitkarte auf bayerischer Seite mit u.a. offensiver Bewerbung der bestehenden Sauwald--Panoramastraße auf der Innviertelseite. Das Projekt stellt eine Erweiterung des Projektes „Grenzenlos fließende Donauimpressionen“ der Marktgemeinde Engelhartszell im Innviertel dar. Weiterführende inhaltliche Darstellungen im Sinne grenzübergreifender Zusammenarbeit siehe auch dort.
 

Background